für Tagfalter - Thaiinsects

www.thaiinsects.com

Direkt zum Seiteninhalt

für Tagfalter

Ein Entomologe in Südost-Asien > Erfahrungen,Tips & Tricks > Entomologie > Ausrüstung

Ausrüstung zum Tagfang

Wichtigstes Utensil beim Tagfang ist, wie schon bei Allgemeines geschrieben, zweifellos der Kescher. Der Netzbeutel sollte eine dunkelgrüne, braune oder scharze Farbe haben und aus Gazetüll mit nicht zu kleinen Maschen bestehen. Anderenfalls wird man wegen des zu hohen Luftwiderstands nur selten mal eine Libelle oder eine schnellfliegende Nymphalidae damit fangen können. Ist die Maschenweite aber zu groß, können eher Beschädigungen der Falter und vermehrter Schuppenverlust auftreten.

Geöffnete Bauchtasche mit den beschriebenen Utensilien

Wenn ich am Tag für ein paar Stunden zum Tagfalterfang losziehe, schnalle ich immer eine Bauchtasche mit mehreren Fächern um, mit der dann auch die Kameratasche an der Seite fixiert wird. Am Gurt wird auch eine normale, kleinere Plastiktüte befestigt, in die ich die mit Insekten bestückten Pergamintüten tue. In der Bauchtasche sind: mehrere kleinere Plastikdosen für Käfer und Raupen, 1 handliche Pinzette mit langer Kordel zum Umhängen (damit kann man Tiere vom Boden aufheben oder nach unten geklappte Flügel in die richtige Stellung bringen), eine größere Pinzette zum Sammeln von Dungkäfern und „beißwütigen“ Insekten, 1 Schweizer Taschenmesser, etwas Geld, 2 kleinere Plastiktüten für Raupenfutter, 1 aufklappbarer und verschließbarer kleinerer Gazebeutel (ähnlich einem kleinen Gaze-Wäschekörbchen), 1 kleine gefüllte Tötungsspritze, 1 ganz kleines Tötungsglas, 1 kleines Fläschchen mit Essigäther und reichlich Pergamintüten verschiedener Größe, die man viele Male wieder verwenden kann.

Dieser Rucksack tut nun schon rund 20 Jahre seine Dienste bei mir

Plane ich eine Ganztagstour, ist immer auch noch ein Rucksack dabei, der u.a. folgendes enthält: Ersatzstock und -netz, Fernglas, mehrere mittelgroße, schraubbare Plastikdosen, Wasserflasche, weitere mittelgroße Plastiktüten und noch ein Packen Pergamintüten, Gartenschere und eine kleine aber beanspruchbare Pflanzschaufel, ein weiteres Messer und Pinzette, ein Universalwerkzeug (ähnlich einem großen Schweizer Taschenmesser), Exhaustor für kleine Käfer, ein weiteres Kameraobjektiv, ein größeres Tötungsglas und eine Flasche mit Essigäther, Pflaster und Wunddesinfektionsmittel, Mückenspray und Zellstofftaschentücher. Außerdem meistens Obst oder Dauergebäck zur Stärkung zwischendurch.


         Zurück               Vor
            Home         Nachtfangausrüstung




Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutz
Copyright by sanssouci, 2017
Zurück zum Seiteninhalt